Alibaba-Gründer Jack Ma taucht zum ersten Mal seit dem Durchgreifen seines Tech-Imperiums auf

Der Gründer von Alibaba, Jack Ma, ist nach Wochen aus dem Rampenlicht geraten, was Spekulationen über seinen Aufenthaltsort auslöste, da seine Unternehmen einer verstärkten behördlichen Kontrolle ausgesetzt sind.

Alibabas in Hongkong notierte Aktie stieg um über 8%, nachdem er wieder aufgetaucht war.

In einem Video, das in den chinesischen sozialen Medien veröffentlicht wurde, sprach Ma im Rahmen einer Initiative seiner Wohltätigkeitsstiftung Lehrer auf dem Land an. Bei der jährlichen Veranstaltung, die normalerweise in der Kurstadt Sanya stattfindet, feiert die Jack Ma Foundation die Leistungen ländlicher Lehrer, die finanzielle Unterstützung erhalten.

„Jack Ma hat an der Online-Zeremonie der jährlichen Rural Teacher Initiative teilgenommen
Veranstaltung am 20. Januar “, sagte ein Sprecher der Jack Ma Foundation.

Im Oktober machte Ma einige Kommentare, die Chinas Finanzaufsicht kritisch gegenüberstanden.

Dies war einer der Gründe dafür, dass die chinesischen Aufsichtsbehörden den Rekord für einen rekordverdächtigen Börsengang der Ant Group, des von Ma gegründeten Finanztechnologie-Riesen, gezogen hatten. Seit diesen Kommentaren war Ma nicht gesehen worden, was zu Spekulationen führte war verschwunden. Aber eine Quelle sagte CNBC diesen Monat, dass er nur niedrig lag.

Die chinesischen Behörden haben gegen die Technologieunternehmen Alibaba und Ant Group von Ma vorgegangen.

Im Dezember leitete Chinas staatliche Marktregulierungsbehörde eine Untersuchung gegen Alibaba wegen monopolistischer Praktiken ein. Peking finalisiert auch Einzelheiten eines umfassenden Antimonopolgesetzes.

Die Aufsichtsbehörden forderten die Ant Group außerdem auf, ihr Geschäft zu korrigieren und die aufsichtsrechtlichen Anforderungen einzuhalten. China setzt neue Regeln für sogenannte Mikrokredite durch, die Bestimmungen wie Kapitalanforderungen für Technologieunternehmen, die Kredite anbieten, enthalten.

Peking ist besorgt über die Macht seiner Technologieunternehmen, die in den letzten Jahren weitgehend unbeschwert gewachsen sind und zu wichtigen Bestandteilen des chinesischen Alltags geworden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.